Funktionsweise eines Flusskraftwerkes (Durchflusskraftwerkes)

Im Gegensatz zum Ausleitungskraftwerk wird hier kein Kanal benötigt. Mit Hilfe einer Wehranlage (Staudamm), wird ein Flusslauf unterbrochen und das Wasser aufgestaut. In dieser Stauanlage ist das Kraftwerksgebäude mit den Turbinen enthalten.

Kraftwerk

Über eine Fischtreppe bzw. auch durch eine Schiffsschleuse (bei größeren Anlagen) wird die Durchgängigkeit für die Flora und Fauna sichergestellt. Dort wird auch das vorgeschriebene Restwasser abgeführt. Der Höhenunterschied zwischen Ober- und Unterlauf des Gewässers wird zur Kraftgewinnung in der Turbine benutzt. Im Gegensatz zum Ausleitungskraftwerk wird hier meistens mit wenig Gefälle, aber mit umso größeren Wassermengen gearbeitet.

Fischtreppe

Mit dem Rechenreiniger, der sich hier unmittelbar vor dem Einlauf zur Turbine befindet, wird das Wasser von Zivilisationsabfällen (Plastik...) und Treibgut gereinigt. Hier werden z.B. Laub, Äste und andere Teile entnommen, die in das Wasser gefallen sind. Damit wird eine ordentliche Funktion der Turbine erst möglich gemacht. Das Wasserkraftwerk steht mitten im Gewässer und muss für die Hochwassersituationen, Eisstöße und andere extremen Naturereignisse ausgelegt sein.

Die Kraft, mit der die Turbine gedreht wird, ist abhängig von der Litermenge, die je in den Einlauf fließt und von dem Nutzgefälle, das sich aus dem Höhenunterschied zwischen Oberwasser- und Unterwasserspiegel errechnet. Daraus ergibt sich die Leistung eines Kraftwerkes. Durch die Rotation der Turbine (hier werden meistens Kaplan Turbinen benutzt) wird mit Hilfe einer Welle ein Generator angetrieben. In dem Generator entsteht der Strom.

Fluss

Um Verluste beim Transport zu den Verbrauchern (Wohnhäuser, Industrie, ...) zu vermeiden wird dieser Strom meistens mit Hilfe eines Transformators in eine günstigere Spannungsform (20.0000 V und höher) umgewandelt. Jetzt wird er in die Überlandleitung des jeweiligen EVU`s eingespeist, wo er zu einem weiteren Transformator und schließlich zu den Verbrauchern transportiert wird. Das Wasser, das die Turbine antreibt, strömt nach der Turbine zurück in das normale Flussbett. Es ist allerdings gereinigt und mit Sauerstoff angereichert. Durch den Staudamm wird auch eine Regelung des Hochwassers ermöglicht.

Leistungsberechnung:

Leistungsberechnung